Sie sind hier:

Berufsorientierung in der Schule (IHK) - eine Qualifizierungsreihe für BO-Lehrkräfte

Zusammenspiel Berufsorientierung

Die Qualifizierungsreihe wurde für die zum Schuljahr 2016/17 eingesetzten Berufsorientierungs-Kräfte vom LIS mit der Senatorin für Kinder und Bildung in Kooperation mit der Handelskammer Bremen - IHK für Bremen und Bremerhaven - eingerichtet. Kooperationspartner wie SCHULEWIRTSCHAFT Bremen, die Agentur für Arbeit und weitere sind ebenfalls eingebunden.
Sie basiert auf einem Konzept, das bundesweit von der IHK-Organisation unter Einbeziehung von LIS und IÖB (Institut für Ökonomische Bildung) entwickelt wurde.

Nächste Termine

24. Oktober bzw. 1. November 2017, 9.00 - 17.00 Uhr
mit Prof. Schröder "Weiterentwicklung der BO-Konzepte"

Die Teilnehmenden erhalten bei Nachweis einer regelmäßigen Teilnahme und erfolgreichem Abschlusskolloquium ein IHK-Zertifikat mit der Bezeichnung: "Berufsorientierung in der Schule (IHK)".
Ziel der Fortbildungsreihe ist die Qualifizierung zur Gestaltung der Berufsorientierung an Schulen. Dies betrifft u. a.

  • Kenntnisse zum Berufsbildungssystem
  • die Gestaltung wichtiger Methoden der Berufsorientierung, z. B. Betriebspraktika
  • die Entwicklung und Weiterentwicklung systematischer schulischer Konzepte zur (Studien- und) Berufsorientierung
  • die zielgerichtete Zusammenarbeit mit Unternehmen, Kammern, Berufsberatung und anderen Akteuren
  • eine Praxisphase im Unternehmen

Weitere Informationen und Termine entnehmen Sie aktuell bitte dem Flyer (pdf, 257.6 KB).

Im LIS verantwortlich:
Claudia Schettler
cschettler@lis.bremen.de

Aktuelles

Die nächste Veranstaltung findet
am 24.10.17 von 9.00 - 17.00 Uhr bzw. am 01.11.17 von 9.00 - 17.00 Uhr mit Prof. Dr. Schröder im LIS statt.
Thema wird die Weiterentwicklung der Berufsorientierungskonzepte sein.