Sie sind hier:

Suchtprävention

Jugendliche im Projekt
Was hat Sucht mit mir zu tun?

SUCHTPRÄVENTION ist Gesundheitsförderung
mit dem Ziel, Menschen zu stärken, sie zu sensibilisieren für Suchtrisiken und sie zu befähigen, eine Suchtentwicklung zu vermeiden.
In unserer Arbeit beziehen wir uns auf den Ansatz der Salutogenese nach Aaron Antonovsky, der die Stärkung der personalen Ressourcen, die Förderung von Selbstwirksamkeit und die Entwicklung von Lebenskompetenz in den Vordergrund stellt und damit den verantwortungsvollen Umgang mit sich, mit anderen und auch mit Sucht-Risiken fördert.
Wir unterstützen Schulen und außerschulische Einrichtungen bei der Entwicklung gesundheitsförderlicher und suchtpräventiver Konzepte sowie mit suchtpräventiven Veranstaltungen, Fortbildungen und Projekten.
Projekte, Angebote, Fortbildungen, Handreichungen, Materialien finden Sie im Downloadbereich.

Unser neues Angebot: Sprechstunde Suchtprävention

Mit Beginn des Schuljahres 2017 bieten wir für pädagogische Fachkräfte eine Sprechstunde zu suchtpräventiven Themen auf der Seite "Fortbildungsthemen zur Suchtprävention" finden Sie Einzelheiten zur Sprechstunde Suchtprävention

Fachtag Mediensucht: Krank oder cool?

Logo Comicart: Krank oder Cool. Ein Handy mit zahlreichen Cartoons

Der diesjährige Fachtag Mediensucht "Krank oder cool- unterschiedliche Perspektiven auf medialisierte Lebenswelten der Jugendlichen" findet

am 30.11.2017

statt. Themen, Referenten und Anmeldemöglichkeiten finden Sie unter Jugendbueromysoz.de/mediensucht17.

Download des Flyers zur Veranstaltung --> hier (pdf, 1.8 MB)

Ausweg Gesucht - Preisverleihung

Interview mit der Senatorin Frau Dr. Bogedan auf der Bühne
Von links: Anna Mentzentin (Bremen Next), Dr Claudia Bogedan, Oliver Mommsen. Foto: Bonnie Bartusch

Am Samstag, den 16.09.17 wurde der dritte Durchlauf des Kurzfilmwettbewerbs "Ausweg gesucht" mit einer großen Preisverleihung im Cinespace in der Waterfront Bremen beendet. Damit fand die bewährte Kooperation des LIS mit der HKK und der Medienagentur "vomhörensehen" seinen diesjährigen Höhepunkt.
Nach einem Eröffnungsinterview durch die Moderatoren mit der Bildungssenatorin Fr. Dr. Claudia Bogedan, verkündeten Tatort-Kommisar Oliver Mommsen, der zugleich Schirmherr des Wettbewerbs ist, und Bremen NEXT-Moderatorin Anna Mentzentin die Namen der glücklichen PreisträgerInnen.
Von insgesamt 53 Kurzfilmen mit 550 TeilnehmerInnen konnten sich jeweils vier Beiträge in zwei Alterskategorien durchsetzen. Während der Kurzfilm "MEINS" den ersten Platz in der Alterskategorie 15-17 Jahre belegte, erkämpfte sich das Team um "Drei, Zwei, Eins, Schnips" den ersten Platz in der Alterskategorie 18-25 Jahre. Zudem vergaben sowohl die bremische Landesmedienanstalt als auch die bremische Kinder- und Jugendstiftung einen Sonderpreis. Es wurden Preisgelder im Gesamtwert von 5000€ vergeben.

Weitere Informationen zum Wettbewerb, die Siegerfilme und Fotos von der Veranstaltung sind auf der Homepage des Wettbewerbs hinterlegt.

Der Wettbewerb wird im nächsten Jahr fortgeführt. Neben den bisherigen Veranstaltern LIS, HKK und vomhörensehen wird die Bremische Kinder- und Jugendstiftung sich engagieren.

Es kribbelt auch 2016/17 ...

Das gewalt- und suchtpräventive Lebenskompetenztraining KRIBBELN IM BAUCH startet auch dieses Jahr wieder Mitte Oktober mit dem 2tägigen Lehrkräfte-Workshop.
Ab November wird es bis zum fulminanten Abschluss-Event am 11. Juni 2016 auf dem Bremer Marktplatz 13 Wochen lang wieder für 9. Förder-, Werk- oder Oberschulklassen aus sozialen Brennpunkten intensive Wochen mit Tanz und Prävention geben. Die signifikante und langfristige Wirkung dieses Resilienz-Projektes ist inzwischen mit mehreren Evaluationsstudien wissenschaftlich bestätigt worden.
Bewerbung für Kribbeln 2015/2016 (pdf, 169 KB).

Kribbeln im Bauch 2016

Be Smart - Don't Start: Bundesweiter Nichtraucherwettbewerb!

Aktuelle Hinweise: Wettbewerb Be Smart - Don't Start 2017/2018 startet nach den Sommerferien

Klassen der Stufen 5 - 8 können sich nach den Sommerferien 2017 bis zum November anmelden: www.besmart.info.
• Der Wettbewerb Be Smart - Don't Start für rauchfreie Schulklassen wird am November 2017 starten, zeitgleich in allen europäischen Ländern. Ende April 2018 wird Wettbewerbsende sein. Weitere Informationen gibt es hier.
Wir wünschen allen eine erfolgreiche Teilnahme und drücken die Daumen für einen der schönen Geld- und Sachpreise!

Sucht entsteht in Lebensszusammenhängen

Unsere Angebote sind an den Bedürfnissen der Jugendlichen sowie der jeweiligen Schule ausgerichtet. Sie sind dementsprechend sucht- und suchtmittelspezifisch angelegt oder eher -unspezifisch und lebenskompetenzorientiert mit suchtspezifischen Anteilen (insbesondere unsere Projekte):