Sie sind hier:
  • Das Mädchen mit der Perlenkette

17-64105 - Das Mädchen mit der Perlenkette

Einsatz eines Kamishibais zum Thema 'Flucht' als Ansatz interkultureller Arbeit an einer Grundschule

In der Praxis der Grundschule haben Bilder und Bücher von jeher ihren festen Platz.
Ebenso sind Bilder und Geschichten von Kriegen und Flucht auch für die Kinder präsent, die selbst keine eigenen Erfahrungen damit gemacht haben - sie sind oft mit ihren Ängsten allein.
Durch die unterschiedlichen Erfahrungen in den Familien der Kinder braucht es Brücken, um mit Kindern über das Thema Krieg und Flucht ins Gespräch zu kommen.
Die vorgestellte Geschichte nimmt das Thema Flucht/Umzug auf und ermöglicht allen Kindern einen sensiblen, kreativen und selbst gesteuerten Umgang damit.

Die Fortbildung ist geeignet sowohl für die Arbeit im VK als auch für Regelklassen.

Ziele:
Die Teilnehmer/innen bekommen Hintergrundinformationen für eine altersangemessene Verarbeitung des Themas Krieg und Flucht.

Sie werden dazu befähigt, das kreative Potential einem Buchprojekt für die Bearbeitung des Themas in der Grundschule zu nutzen.

Sie werden unterstützt, eigene handlungsorientierte Ansätze und Arbeitsvorhaben für den Unterricht daraus abzuleiten und eigene Projekte umzusetzen.

Zielgruppe
Primarstufe
Veranstaltungsleitung
Veranstaltungsart
zentrale VA Standardseminar
Beginn
19.02.2018
Uhrzeit
15:00 - 18:00 Uhr
Stunden
3,0
Anmeldeschluss
12.02.2018
Veranstaltungsort
LIS (Weidedamm)
21,00 €


Im LIS inhaltlich verantwortlich
Im LIS organisatorisch verantwortlich

Ticketsymbol Hier anmelden