Sie sind hier:
  • Lions-Quest: "Zukunft in Vielfalt"

17-65030 - Lions-Quest: "Zukunft in Vielfalt"

Die Veranstaltung ist nicht mehr aktuell und befindet sich im Archiv.

Ein interkulturelles Trainingsprogramm auch für die Inklusion von Schüler/innen mit Fluchterfahrung

Wir freuen uns über die Wiederaufnahme der Kooperation mit dem Programm Lions Quest des Hilfswerks der Deutsche Lions e.V. und machen den Auftakt mit dem neuesten Programm "Zukunft in Vielfalt".

Das Programm dient der Förderung der interkulturellen Kompetenz in Schulklassen.
Es ist speziell zugeschnitten auf den aktuellen Fortbildungsbedarf von Lehrkräften und Schulsozialarbeiter/innen auf Grund der vermehrten Zuwanderung von Menschen mit Fluchterfahrung.
Die Fortbildung eignet sich außerdem zur generellen Förderung der Integration und sozialen Inklusion von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen (10 bis 21 Jahre) mit Migrationshintergrund.

Das Programm "Zukunft in Vielfalt"...
-sensibilisiert für das Thema "Diversity" und fördert eine reflektierte Haltung,
-unterstützt neue, komplexe Gruppenprozesse und Peer Education in Schulklassen und anderen Gruppierungen,
-berücksichtigt die Bedürfnisse der Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen und erzeugt ein Klima der gegenseitigen Wertschätzung,
-berücksichtigt unterschiedliche Sprachniveaus,
-vermittelt Kenntnisse über interkulturelle Organisationsentwicklung und Elternarbeit,
-informiert über typische Traumatisierungssymptome und unterstützt bei der Vermittlung Betroffener an professionelle Einrichtungen,
-professionalisiert und entlastet die Fortbildungsteilnehmer/innen.

Inhaltlich und methodisch ist "Zukunft in Vielfalt" an den Lions-Quest-Einführungsseminaren „Erwachsen werden“ und "Erwachsen handeln" orientiert. Die Teilnahme daran ist aber keine Voraussetzung.

Ziele:
Ziel der Fortbildung ist es, dass die Teilnehmenden das Programm "Zukunft in Vielfalt" in ihren eigenen Lerngruppen umsetzen können und Ideen haben, wie sie damit über den Rahmen der Lerngruppe hinaus, in die Kultur der Schule wirken können.

Für das Unterrichtsmaterial, das die Teilnehmenden erhalten, fällt ein Eigenbeitrag von 50,- € pro Person an.

Zielgruppe
Förderzentren, Sek. I Oberschule, Sek. I Gymnasium, Sek. II Gymnasiale Oberstufe, Sek. II Berufsbildende Schulen
Veranstaltungsleitung
Veranstaltungsart
zentrale VA Standardseminar
Beginn
12.03.2018
Ende
13.03.2018
Termine
12.03.2018 14:00 - 18:00 Uhr und 13.03.2018 09:00 - 17:00 Uhr
Stunden
12,0
Anmeldeschluss
05.03.2018
Veranstaltungsort
LIS (Weidedamm)


Im LIS inhaltlich
verantwortlich
Meike Herminghausen
mherminghausen@lis-bremen.de
Im LIS organisatorisch
verantwortlich
Birgit Schröder
bschroeder@lis.bremen.de