Sie sind hier:
  • WS N2 beim Fachtag Abenteuer Universum - Wie landet man auf einem fremden Planeten?

18-21024 - WS N2 beim Fachtag Abenteuer Universum - Wie landet man auf einem fremden Planeten?

Die Veranstaltung ist nicht mehr aktuell und befindet sich im Archiv.

Konstruktion einer Landesonde.

Die Landung ist eine entscheidende Phase bei einer Marsmission. Zu Beginn der Marserkundung sind viele der Landesonden dabei kaputt gegangen, denn die Technologie war nicht so weit und die Forscher verfügten noch nicht über so viele Informationen über den Mars wie heute. Wenn es um hochentwickelte Marsrover wie Opportunity oder Curiosity geht, muss alles genau geplant werden. Denn eines steht fest: Eine Bruchlandung wäre das Ende der ganzen Mission!
Wir planen ein eigenes Landemanöver und konstruieren eine eigene Landesonde. Stellvertretend für die Marsrover steht ein rohes Ei. Mit ein bisschen Glück und viel Geschicklichkeit wird die Landung hoffentlich erfolgreich!

Ziele: Mit dieser Methode können im Unterricht durch die Gruppenarbeit die Kooperationsfähigkeit und Kommunikationsfähigkeit der Schülerinnen und Schüler gestärkt werden. Durch das problemorientiert Konstruieren werden Kompetenzen aus dem Lernfeld Technik gefördert. Dazu zählen beispielsweise die Verwendung und Benennung von Werkstoffen und ihre Eigenschafen sowie die Lösung technischer Problem anhand von Modellen. Im Lernfeld Natur kann die Vorstellung von der Erde als Teil des kosmischen Systems (weiter-)entwickelt werden.

Zielgruppe
Primarstufe
Veranstaltungsleitung
Veranstaltungsart
zentrale VA Standardseminar
Beginn
24.10.2018
Uhrzeit
14:30-16:00 Uhr
Stunden
1,5
Veranstaltungsort
Universum Bremen


Im LIS inhaltlich
verantwortlich
Dr. Claudia Börger
cboerger@lis.bremen.de
Im LIS organisatorisch
verantwortlich
Birgit Schröder
bschroeder@lis.bremen.de