Sie sind hier:
  • Augen zu und los - "Experiment Gesamtschule" in Bremen 1970/71

18-61107 - Augen zu und los - "Experiment Gesamtschule" in Bremen 1970/71

Die Veranstaltung ist nicht mehr aktuell und befindet sich im Archiv.

Filmdokument vom Start der Gesamtschule West - als Vorreiter der Ganztagsschulentwicklung

Im August 1970 begann in Bremen das erste Jahr der Gesamtschule West. Es gab kein eigenes Gebäude, keine Schulbücher, weder Lehrkräfte mit Erfahrung noch wissenschaftliche Begleitung – aber es gab den Willen, einen neuen Weg zu gehen. Und es gab die junge Filmemacherin Heide Nullmeyer, die das erste Jahr der Gesamtschule im Gebäude der Schule an der Lissaer Straße im Auftrag von Radio Bremen mit einem Kamerateam begleitete. Heraus kam der Film: „Experiment Gesamtschule“, der heute, 47 Jahre nach Fertigstellung, ein faszinierendes Dokument bremischer Bildungs- und Mediengeschichte darstellt. Im Rahmen der Fortbildung wird nach einer kurzen Einführung von Daniel Tilgner der Film vorgeführt und im Anschluss diskutiert werden. Als besonderer Gesprächsgast wird dabei auch die Autorin des Films, Heide Nullmeyer-Wedekind, begrüßt werden.

Ziele: Ein historisches Filmdokument vom Start der Gesamtschule West wird vorgeführt und diskutiert. Kenntnisvermittlung von den Anfängen laufender Prozesse im Bremer Bildungssystem,
Förderung von Bewusstsein für historischen Wandel in Bildung und Gesellschaft,
Förderung von Verständnis der Arbeit mit historischen Medien (hier: Filmdokumente)
Verdeutlichung der Wichtigkeit von wissenschaftlicher Begleitung von Schulversuchen

Zielgruppe
Primarstufe, Sek. I Oberschule, Sek. I Gymnasium
Veranstaltungsleitung
Veranstaltungsart
zentrale VA Standardseminar
Beginn
15.08.2018
Uhrzeit
15:00-16:30 Uhr
Stunden
1,5
Anmeldeschluss
08.08.2018
Veranstaltungsort
LIS (Am Weidedamm)
10,50 €


Im LIS inhaltlich
verantwortlich
Angelika Wunsch
Im LIS organisatorisch
verantwortlich
Birgit Schröder
bschroeder@lis.bremen.de