Sie sind hier:
  • "Bewegte Schule" & "Bewegtes Lernen": Wie geht es (weiter)?

18-43301 - "Bewegte Schule" & "Bewegtes Lernen": Wie geht es (weiter)?

Bestandsaufnahme und Weiterentwicklung von Bewegungsanlässen in Schule

Mit den Konzepten des "Bewegten Lernens" und der "Bewegten Schule" sind die
meisten Lehrer/innen während ihres Studiums und/oder an ihrer Schule bereits in Berührung gekommen. Wir verstehen darunter ein "Lernen mit Kopf, Herz und Hand" bzw. "mit allen Sinnen". Die Schüler/innen erhalten Möglichkeiten, ihr Lernen und ihre Schule handelnd selbst mitzugestalten. Es geht nicht nur um Gelegenheiten, sich kurz auszutoben, um danach wieder (kognitiv) lernen zu können.

In der Veranstaltung werden zunächst kurz die Entstehungsprozesse und Grundgedanken der beiden Konzepte dargestellt. Anschließend werden bewährte Bewegungsspiele und -übungen vorgestellt und ausprobiert.

Später soll es im Kern um eine konstruktive Bestandsaufnahme gehen: Inwieweit ist die eigene Schule eine "Bewegte Schule", welche Maßnahmen werden ergriffen? Welche erhofften Effekte sind erkennbar? Was braucht es für die eigene Schule, um "bewegter" zu werden?

Ziele:
Im Anschluss an diese Bestandsaufnahmen besteht perspektivisch die Möglichkeit, begleitet durch das LIS und andere Träger, Maßnahmen der beiden Konzepte zur eigenen Schule passend (weiter-) zu entwickeln. Dies wird im Laufe der Veranstaltung erläutert und geklärt.

Zielgruppe
Primarstufe, Sek. I Oberschule, Sek. I Gymnasium
Veranstaltungsleitung
Veranstaltungsart
zentrale VA Standardseminar
Beginn
28.03.2019
Uhrzeit
15:00 - 18:00 Uhr
Stunden
3,0
Anmeldeschluss
21.03.2019
Veranstaltungsort
LIS (Am Weidedamm)
21,00 €


Im LIS inhaltlich
verantwortlich
Dr. Dietmar Ludwig
dludwig@lis.bremen.de
Im LIS organisatorisch
verantwortlich

Ticketsymbol Hier anmelden