Sie sind hier:
  • „Was ist da denn los?“

18-65108 - „Was ist da denn los?“

Die Veranstaltung ist nicht mehr aktuell und befindet sich im Archiv.

Ausgrenzung durch Mobbing und ihre Bedeutung für die Betroffenen - verstehen, erkennen, handeln

In der Rückschau berichten viele von Mobbing Betroffene, dass sie erste Ausgrenzungs- und Mobbingerfahrungen bereits in der Grundschule gemacht haben.
Das elementare Erleben nicht dazuzugehören ist eine gravierende Belastung für die Betroffenen und kann sich massiv auf den Selbstwert und das Gefühl in Gruppensituationen auswirken. Umso wichtiger ist es, erste Mobbing- und Ausgrenzungssituationen rechtzeitig zu erkennen und ihnen wirksam entgegenzutreten.
Dazu ist es notwendig die Struktur dieser Gewaltform zu verstehen. Wer hat welche Rollen in dem komplexen Geschehen? Wie kann ich Mobbing unterscheiden von Konflikten? Welche Faktoren begünstigen oder verhindern Mobbing? Wann ist mein entschiedenes Einschreiten erforderlich?

Neben einem ausführlichen Input durch die Referenten des Bremer JungenBüros wird viel Zeit für Fragen, Austausch und Vernetzung zur Verfügung stehen. Damit die Mädchen hier nicht zu kurz kommen, wird eine Kollegin aus dem Mädchenhaus Bremen den Workshop begleiten und für Fragen zur Verfügung stehen.

Ziel ist es, Mobbingstrukturen verstehen und erkennen zu können, um Handlungs- und Lösungsansätze zu entwickeln. Außerdem lernen die Teilnehmenden das Bremer JungenBüro und das Mädchenhaus Bremen als Unterstützungseinrichtung kennen.

Die Veranstaltung bildet den Auftakt der Reihe 18-65110 "Und wieder zuletzt in die Mannschaft gewählt - Soziale Ausgrenzungsprozesse rechtzeitig erkennen und intervenieren" bei der Bremer Unterstützungseinrichtungen das Thema aus verschiedenen Perspektiven beleuchten.

Die Reihe richtet sich vornehmlich an Kolleg/innen der Grundschulen. Teilnehmende aus den unteren Stufen der Sek I sind herzlich willkommen.

Zielgruppe
Primarstufe, Sek. I Oberschule, Sek. I Gymnasium
Veranstaltungsart
zentrale VA Standardseminar
Beginn
05.02.2019
Uhrzeit
15:00 - 18:00 Uhr
Stunden
3,0
Anmeldeschluss
29.01.2019
Veranstaltungsort
LIS (Am Weidedamm)
21,00 €


Im LIS inhaltlich
verantwortlich
Meike Herminghausen
mherminghausen@lis.bremen.de
Im LIS organisatorisch
verantwortlich
Birgit Schröder
bschroeder@lis.bremen.de