Sie sind hier:

Suchtpräventive Fortbildungsthemen

Alkohol

... für alle, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten, im schulischen wie im außerschulischen Bereich: Pädagoginnen und Pädagogen, Eltern, Betreuer/innen, Anleiter/innen, Trainer/innen, Ausbilder/innen ...
Suchtprävention zielt auf die Verhinderung von Suchtmittelmissbrauch und Sucht und unterstützt Verantwortliche, wenn zB Suchtmittel in der Schule konsumiert werden.

Bitte sprechen Sie uns an. Wenn Sie z.B. im Rahmen einer SchiF mit einigen Kolleginnen und Kollegen Ihrer Schule die Angebote der Suchtprävention in Anspruch nehmen wollen, können Sie sich direkt mit uns in Verbindung setzen und eine maßgeschneiderte Fortbildung zu Terminen ihrer Wahl verabreden.

Beispiele für schulinterne Fortbildungen, die Sie bei uns abrufen können

Schulkonzept für die Suchtprävention und das Verhalten gegenüber Suchtmittelkonsum

In den "Bremer Richtlinien zur Suchtprävention" vom 06.03.2001 (Aktualisierung 01.05.2014 "Hinsehen") für die bremischen Schulen wurde festgelegt, dass jede Schule ein Konzept für die Suchtprävention und das Verhalten gegenüber Suchtmittelkonsum in der Schule beschließt. Wir bieten Unterstützung bei der Entwicklung eines Schulkonzeptes an. Wir begleiten Arbeitsgruppen in den Schulen mit Beispielen aus anderen Schulen, Materialien und fachlicher Beratung.

Sprechstunde

Schule braucht viele Antworten. Wir bieten Unterstützung und Information bei Problemen, Fragen und Themen
- rund um das Thema Suchtmittelkonsum und Verhaltenssüchte bei Schülerinnen und Schülern
- zu Suchtprävention in der Schule (Unterricht und schulische Aktivitäten, Fortbildungen, Präventionskonzepte)
Thematisieren Sie in einer Sprechstunde Ihre offenen Fragen! Angesprochen sind alle pädagogisch Handelnden an der Schule.
Schülerinnen und Schüler mit einer Suchtmittel- oder Verhaltensproblematik werden durch das ReBUZ versorgt.

Kontakt: E-Mail-Kontakt
Telefon: 0421/361-8314

Hinsehen – Umgang mit Suchtmittelkonsum und –handel in der Schule

Bekifft im Unterricht, übermüdet vom Zocken oder direkt aus der Suchtfamilie in die Schule sind Szenarien, die wir kennen oder die uns früher oder später begegnen werden. Wie reagieren wir richtig und wo sind unsere Grenzen?
„Hinsehen“ ist ein Workshop für Lehrkräfte zum professionellen Umgang mit dem Themenfeld Sucht.

In dieser Veranstaltung werden u.a. folgende Fragen geklärt:
• Was ist eigentlich Sucht?
• Wie gehe ich um mit riskantem Konsum oder süchtigem Verhalten bei Schülerinnen und Schülern?
• Welche Richtlinien unterstützen mich in meinem Handeln?
• Wie können wir an unserer Schule Konzepte zur Suchtprävention umsetzen?
• Was muss ich wissen über Kinder aus Suchtfamilien?

"LebenskünstlerInnen - Auf dem Weg zu Traumfrau oder Supermann" - Projekt-Fortbildung

LebenskünstlerInnen

Leben lernen? Und was hat unsere Schule damit zu tun? Welche Kompetenzen brauchen Jugendliche heute? Welche Kompetenzen halten Mädchen und Jungen heute für lebenswichtig ... WEITER

Unterwegs zu mir - erlebnispädagogische Fortbildung

Unterwegs zu mir ...

Sich fordern und Spüren, Spaß und Risiko ohne Suchtmittel zu fühlen, Verantwortung übernehmen und Vertrauen entwickeln sind zentrale Momente in der suchtpräventiven Arbeit mit Jugendlichen ... WEITER

"Design your life oder alles Schicksal?" - Projekt-Fortbildung

Design your life

Moderne methodische Wege erschließen Lebenswelten von Jugendlichen: Vielfältige Kompetenzen, Fähigkeiten und Wissen sind in der heutigen Zeit erforderlich, um Leben zwischen Schule und Ausbildung/Beruf im eigenen Sinne zu gestalten. Gesundheitsförderung für Lehrkräfte & Jugendliche WEITER