Sie sind hier:

LebenskünstlerInnen Fortbildung

Leben lernen? - Ein Konzept zu Suchtprävention und Lebenskompetenz

LebenskünstlerInnen, JPG, 61.5 KB
LebenskünstlerInnen

Themen:
Welche Kompetenzen brauchen Jugendliche heute? Welche Kompetenzen halten Mädchen und Jungen heute für lebenswichtig und was meinen sie für’s Leben zu brauchen? Wie kann Schule diese Erwartungen aufnehmen und auf ein genussvolles, suchtfreies, sinnerfülltes Leben (wie immer der Einzelne das definiert) vorbereiten? Geht das überhaupt?
Mit Hilfe mehrjähriger Erfahrungen und verschiedener Methoden aus dem Projekt LebenskünstlerInnen geht es um gemeinsame konzeptionelle Überlegungen zum Thema Suchtprävention an der Schule und um ganz praktische Ideen und Möglichkeiten im Schulalltag präventive, gesundheitsfördernde, selbstwertstärkende Arbeit zu leisten.

Schlüsselworte: Lebenswelten, Lifestyle, Leben, Selbstbild, Fremdbild, ind. und soziale Kompetenzen, Respekt, Risiko, ,Regeln, Bausteine, suchtpräv. Schulkonzept

Ablauf:
I. Gemeinsame Einführung
Vorstellung, Absprachen und Rahmen, Erwartungen, Zeitplanung

II. Kann man leben lernen?
Was kann Schule, was können Lehrkräfte tun?

III. Ein Bild von mir
Selbstwahrnehmung, Fremdwahrnehmung, Feedback

IV. Das Risiko des Lebens
Riskantes Verhalten von Jugendlichen - was sind die zentralen Fragen?
Was kann ich tun?
Welche Regeln gibt es bei uns in der Schule?
Welche wünschen wir uns?

V. Wie kann’s gehen?
Was haben wir?
Was brauchen wir?

Kontakt: