Sie sind hier:

Schülerfirma an der Wilhelm-Kaisen-Schule

McSchool

Als Schülerfirma McSchool kochten im Schuljahr 2008/09 über 30 Schülerinnen und Schüler aus dem zehnten Jahrgang ein Mal in der Woche für mehr als 100 Schüler - entsprechend ihrem Motto "Eat Fresh – Be Fresh". Die Schülerinnen und Schüler arbeiteten in drei verschiedenen Abteilungen: Die Verwaltung kümmerte sich um Buchhaltung, Einkauf und Marketing. Die Küche bereitete die qualitativ hochwertige Mahlzeit zu und der Service sorgte dafür, dass es den Gästen gut geht.
Auch im Schuljahr 2009/10 wird das Projekt fortgeführt.
Schülerinnen und Schüler können sich in der Schülerfirma McSchool in den folgenden Berufen ausprobieren: Koch/ Köchin, als Hotel- und Gaststättenfachmann/ -frau und Einzelhandelskaufmann/ -frau. Darüber hinaus erwerben die Schülerinnen und Schüler hier auch z. B. Organisations- und Kommunikationsfähigkeit. Durch das Deutsche Jugendherbergswerk war der Besuch eines Seminars der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung möglich. Bei dieser Jugendaktion "Gut drauf. Bewegen, entspannen, essen – aber wie!" wurde spielerisch Kooperation und Bewegung trainiert.

Yasin, 17 Jahre:

Jugendherberge Lingen? Das war richtig gut! Erst hatten wir gedacht, wir lernen so Küchentricks und Rezepte und so. Wir waren total überrascht, als wir mit Spielchen anfingen. Wir haben so Spiele gemacht, wo alle aufeinander zählen und vertrauen müssen. Eine Gruppe wurde zum Beispiel nur durch Geräusche durch den Wald geführt und so. Das war richtig gut. Danach haben wir richtig gut zusammengearbeitet. Dann fing es eigentlich erst an, dass es mit Mc School klappte. Wir hatten eine andere Moral. Vorher wollte zum Beispiel keiner Zwiebeln schneiden. Alle wollten nur Nachtisch, Nachtisch… Aber danach haben wir alles hingekriegt. Da hat man gesagt: "Kannst Du mal das für mich machen." und so. Wir reden jetzt anders miteinander. Es wäre gut gewesen, wenn wir gleich schon nach Lingen gefahren wären. Da haben wir so richtig gelernt im Team zu arbeiten. Ehrlich gesagt, war das besser als die Abschlussfahrt nach Italien.


Unterstützt und beraten wird die Schülerfirma durch die Metro AG.

Wilhelm-Kaisen-Schule
Rolf Peil
Monika Beringer
0421 316 59330
436@bildung.bremen.de