Sie sind hier:

Wegweiser Arbeitsplatz:
Suchtprävention- und Beratung

Betriebliche Suchtkrankenhilfe Schulen

Leistungen:
Der Arbeitsschwerpunkt der Betrieblichen Suchtkrankenhilfe ist die Beratung und Betreuung von suchtmittelgefährdeten und abhängigkeitskranken Kollegen/innen sowie die Leitung zweier Selbsthilfegruppen. Weiterhin werden Kollegien, Schulleitungen und Angehörige über den Umgang mit Suchtmittelabhängigen informiert und unterstützt.
Wer sich über rechtliche Bedingungen informieren möchte, kann Genaueres der „Dienstvereinbarung über den Umgang mit Suchtkranken oder Suchtgefährdeten“ (Amtsblatt 28 vom 3. Mai 1989) entnehmen.

Kontakt:

Telefon: 0421 361 - 3223
suchtkrankenhilfe-schulen@bildung.bremen.de
Große Weidestr. 4 - 16

nach oben

Sozialpsychiatrischer Dienst /Sozialpsychiatrische Beratungsstellen

Der Sozialpsychiatrische Dienst ist Ansprechpartner für alle Fragen im Zusammenhang mit Sucht und Abhängigkeit.

Kontakt:
Telefonische Erreichbarkeit der Beratungsstellen:
Nord: 0421 6606-1234
West: 0421 222 14-10
Mitte: 0421 790 333-10
Süd: 0421 222 13-10
Ost: 0421 408 - 1850

Sprechzeiten:
Montag – Freitag 08.30-17.00 Uhr

Krisendienst:
Telefon: 0421 790 333-33
Montag - Freitag 17.00-08.30 Uhr
sonnabends, sonntags und an Feiertagen 8.30-8.30 Uhr

nach oben

AA - Anonyme Alkoholiker

Kontakt:
Kontaktzentrum
Telefon: 0421 054585 und 19295
Geeren 24 - 28195 Bremen

Sprechzeiten:
Montag – Freitag 10.00-12.00 Uhr und 15.00 - 21.00 Uhr
Mittwoch 16.00-19.00 Uhr
Dienstag, Donnerstag 18.00-21.00 Uhr
Samstag 19.00–21.30 Uhr
Sonntag 15.00–18.00 Uhr

nach oben

Beratungsführer Sucht

Weitere Adressen sind zu finden im “Beratungsführer Sucht” des Gesundheitsamtes.

nach oben