Sie sind hier:

Bildung durch Kunst, Bildung zur Kunst

Aufgabe des Faches Kunst ist es, das Wahrnehmungs- und Ausdrucksvermögen der Kinder und Jugendlichen zu fördern und dabei ihre ästhetische Erkenntnisfähigkeit anzuregen und anzuleiten. Das künstlerische Bewusstsein bildet sich vor allem durch die eigene ästhetisch-künstlerische Praxis, in die eigene Erfahrungen, Gedanken und Gefühle einfließen und durch den wachen, kritischen und phantasievollen Umgang mit Kunstwerken und anderen Erscheinungen unserer visuell-ästhetisch geprägten Kultur. Damit leistet das Fach Kunst einen spezifischen Beitrag zur Persönlichkeitsentwicklung der Schülerinnen und Schüler.

Kooperation mit der Kunsthalle

Zusammen mit der Kunsthalle Bremen fand für alle Interessierten am 1. November 2018 ein Fachtag zur aktuellen Ausstellung von Hans Christian Andersen statt.

Hans Christian Andersen - Poet mit Feder und Schere

Das Programm zum Fachtag finden Sie HIER (pdf, 272 KB)

Die Workshops waren kreativ, praxisnah und fachübergreifend.

Kunst fachfremd unterrichten

Seit mehreren Jahren wird dieser Kurs für Anfänger/innen und Fortgeschrittene angeboten, die Kunst fachfremd unterrichten (wollen). Ute Nesemann-Liebsch (Fachleitung Kunst) und Kirsten de Vries (Künstlehererin) bieten diverse Techniken an, wie zum Beispiel das Spachteln mit Acrylfarben, Drucktechniken wie Monotypie und Linoldruck, Soap-Sharping u.v.m. Die Teilnehmer/innen haben die Gelegenheit, in Form von Werkstattarbeit Ideen und Projekte zu erproben, die für den eigenen Unterricht gut umsetzbar sind. Mehr dazu finden Sie im jeweils aktuellen Fortbildungsprogramm.