Sie sind hier:

"Endlich Abitur – und was kommt nun?"

Angebote zur Berufs- und Studienorientierung an Gymnasien

Derzeit kann ein Abiturient in einem "Berufe- und Studiendschungel" zwischen circa 8.000 Studiengängen wählen, die internationalen Möglichkeiten über 300 anerkannte Ausbildungsberufe und zahlreiche weitere Ausbildungsmöglichkeiten kommen hinzu. Betrachtet man zusätzlich die Quote an Studienabbrechern von ca. 30%, so besteht hoher Handlungsbedarf für Berufs- und Studienorientierung in der gymnasialen Oberstufe. Neben dem Studium sollten Alternativen einer dualen Ausbildung frühzeitig bekannt sein.

Das LIS berät und unterstützt bei der Erarbeitung von Schulkonzepten und bietet spezielle Veranstaltungen zur Berufs- und Studienorientierung in der gymnasialen Oberstufe an.

Ansprechpartnerin:
Natascha Rediske
nrediske@lis.bremen.de

Berufliche Orieniterung wirksam gestalten

, gif, 23.0 KB
Materialband Berufliche Orientierung wirksam gestalten

Mit einem neuen Materialband erhalten Lehrkräfte der Gymnasialen Oberstufe an Bremer Gymnasien, Oberschulen und Beruflichen Gymnasien Tipps und Anregungen für berufsorientierenden Unterricht. Angehende Abiturientinnen und Abiturienten sollen damit besser bei der Berufs- oder Studienwahl unterstützt werden. Das Handbuch "Berufliche Orientierung wirksam begleiten – Module für Gymnasien, Oberschulen und Berufliche Gymnasien in der freien Hansestadt Bremen" wird am 4.4.19 von der Senatorin für Kinder und Bildung der Freien Hansestadt Bremen Dr. Claudia Bogedan und Bärbel Höltzen-Schoh, Vorsitzende der Geschäftsführung der Regionaldirektion Niedersachsen-Bremen der Bundesagentur für Arbeit im Landesinstitut für Schule vorgestellt.
Präsentation der Kick-off-Veranstaltung (pdf, 795.3 KB)

Die Präsentation sowie alle Arbeitsmaterialien und weitere Hinweise zum Thema befinden sich online auch im Itslearning-Kurs "Berufliche Orientierung in der Gymnasialen Oberstufe".