Sie sind hier:
  • Wir möchten gerne die rechte Gehirnhälfte erreichen!

18-63501 - Wir möchten gerne die rechte Gehirnhälfte erreichen!

Die Veranstaltung ist nicht mehr aktuell und befindet sich im Archiv.

Bildungsansätze und -module zu Themen: Online HateSpeech, Lügen, Verschwörungstheorien und digitale Reaktionen

(Online) Hate Speech - ein Problem, auf das weder Zivilgesellschaft, Plattformanbieter noch Sicherheitsbehörden bislang eine befriedigende Antwort gefunden haben.
Online Hate Speech meint nicht nur rassistische, antisemitische und sexistische Äußerungen, sondern auch unflätige Kommentare, menschenverachtende Verschwörungstheorien und den Aufruf zur Gewalt gegen bestimmte Gruppen oder einzelnen Personen, die als "fremd" und "anders" markiert werden.

Die außerschulischen Bildungsreferent/innen vom ServiceBureau Jugendinformation zeigen Widersprüche, Irritationen, Bekanntes und Neues in der Auseinandersetzung um diese Themen auf und werfen verschiedene Blicke auf die Möglichkeiten der (digitalen) Zivilgesellschaft.

Ziele:
Themenfelder und methodische Ansätze sollen im Umgang mit Hate Speech und Verschwörungstheorien im Unterricht umgesetzt werden.

Zielgruppe
Sek. I Oberschule, Sek. I Gymnasium, Sek. II gymnasiale Oberstufe, Sek. II Berufsbildende Schulen
Veranstaltungsleitung
Veranstaltungsart
zentrale VA Standardseminar
Beginn
27.02.2019
Uhrzeit
14:00 - 18:00 Uhr
Stunden
4,0
Anmeldeschluss
20.02.2019
Veranstaltungsort
LIS (Am Weidedamm)
28,00 €


Im LIS inhaltlich
verantwortlich
Im LIS organisatorisch
verantwortlich