Sie sind hier:
  • DOKI - Dialog Orientierte Krisen Intervention

18-55305 - DOKI - Dialog Orientierte Krisen Intervention

Die Veranstaltung ist nicht mehr aktuell und befindet sich im Archiv.

Aggressives, grenzüberschreitendes Verhalten von Schülern verstehen, begegnen und begleiten

Ein Seminar für alle schulischen Akteure, die in ihrer beruflichen Umgebung mit verletzenden körperlichen Auseinandersetzungen konfrontiert werden und sich selbst besser schützen wollen, ohne sein Gegenüber zu gefährden.

Im Seminar unter der Leitung von Carlos Escalera, dem Gründer von DOKI, werden die Teilnehmer/innen:

- Haltungen und Handlungen besprechen und üben, um Verletzungen zu vermeiden
- Selbst- und Fremdschutz vereinen
- Aggressivität erfassen, deuten und steuern
- Wege aus der Wut, aus der Angst, aus der Feindseligkeit erkennen und einleiten

Ziel:
Die Verbesserung der dialogischen Prozesse durch eine ausbalancierte Mischung aus Rechtssicherheit, Psychohygiene, Selbst- und Fremdschutz, Achtung vor der Würde eines jeden Menschen und entwicklungsfreundliche Dialogorientiertheit.

Zielgruppe
Primarstufe, Förderzentren, Sek. I Oberschule, Sek. I Gymnasium, Sek. II gymnasiale Oberstufe, Sek. II Berufsbildende Schulen
Veranstaltungsleitung
Veranstaltungsart
zentrale VA Standardseminar
Beginn
28.09.2018
Uhrzeit
9:00 - 17:00 Uhr
Stunden
8,0
Veranstaltungsort
LIS (Am Weidedamm)
56,00 €


Im LIS inhaltlich
verantwortlich
Im LIS organisatorisch
verantwortlich