Sie sind hier:
  • Wertebewusstsein - fördert Resilienz und authentisches Handeln

18-71006 - Wertebewusstsein - fördert Resilienz und authentisches Handeln

Die Veranstaltung ist nicht mehr aktuell und befindet sich im Archiv.

Was sind meine Werte - was ist mir wichtig? Eine experimentelle Herangehensweise

Die heutige Wertediskussion in der Pädagogik ist häufig abgehoben oder inhaltsleer. Nach der aktuellen Kognitionsforschung spielt der eigene Wertekompass jedoch eine große Rolle für Resilienz und Ressourcen im Beruf, aber auch für erfolgreiches Lehren. Ein eigenes Wertebewusstsein ist deshalb nicht nur für die Identität als Lehrer im Unterricht, sondern auch für die eigene gesundheitliche und seelische Balance von großer Bedeutung. Sie ist nach außen für jeden fühlbar und sichtbar.
Wie hilft ein Bewusstsein für die eigenen Werte im täglichen Unterrichtsgeschäft? Wie kommuniziert man seine Werte, insbesondere gegenüber Menschen aus anderen Kulturkreisen?
In diesem Seminar werden wir sehr konkret mit Werten experimentieren, neurobiologische Hintergründe ausloten und anhand von Körperübungen und mit Hilfe des darstellenden Spiels ihre Wirkung erfahrbar machen.

Ziele:
- Eigene Werte, die unbewusst hinter unserem Handeln stehen, neu entdecken
- Freude und Energie spüren, wenn Werte verstanden, fühlbar und sichtbar werden
- Rückbesinnung auf den hohen Wert des Lehrerberufs in unserer Gesellschaft
- Fähigkeit zur Selbstreflexion und Bewusstheit fördern
- Gefühl für die eigene Authentizität bekommen
- Eigene Ressourcen entdecken und Resilienz stärken

Zielgruppe
Primarstufe, Förderzentren, Sek. I Oberschule, Sek. I Gymnasium, Sek. II gymnasiale Oberstufe, Sek. II Berufsbildende Schulen
Veranstaltungsart
zentrale VA Standardseminar
Beginn
14.11.2018
Uhrzeit
15:30 - 19:00 Uhr
Stunden
3,5
Anmeldeschluss
07.11.2018
Veranstaltungsort
LIS (Am Weidedamm)
24,50 €


Im LIS inhaltlich
verantwortlich
Susanne Poppe-Oehlmann
spoppe-oehlmann@lis.bremen.de
Im LIS organisatorisch
verantwortlich