Sie sind hier:
  • Trauma und Lernen

18-64305 - Trauma und Lernen

Die Veranstaltung ist ausgebucht.

Die Veranstaltung ist nicht mehr aktuell und befindet sich im Archiv.

Umgang mit traumatisierten Schülerinnen und Schülern

Schon immer gab es in Schulen Kinder und Jugendliche, die einmalig oder über einen längeren Zeitraum traumatischen Ereignissen ausgesetzt sind oder waren. Weil Hintergründe zu Traumata bei Kindern und Jugendlichen wenig bekannt sind, erfahren diese oft retraumatisierende Reaktionen.

In diesem Seminar werden wir vor allem den Zusammenhang zwischen den traumatischen Ereignissen, ihren Spuren, die sie im menschlichen Gehirn hinterlassen, und dem Lernen untersuchen. Es geht darum, ein Verständnis für Traumaphysiologie und traumatische Reaktionsweisen zu erwerben, die das menschliche Vermögen, zu lernen und sich zu konzentrieren, vorübergehend und manchmal auch langfristig beeinflussen können.

Sie sind eingeladen, eine "Reise ins Gehirn" zu unternehmen und mitzuerleben, wie ein Nervensystem traumatischen Stress verarbeitet und sich auch auf natürliche Art und Weise regulieren kann. Wir werden gemeinsam erarbeiten, an welchen Stellen einerseits Geduld mit einem zu begleitenden, traumatisierten Kind von Nöten ist, sich andererseits auch vielerlei Handlungsmöglichkeiten für den pädagogischen und familiären Alltag ergeben.

Selbstfürsorge, als wichtigen Aspekt im Umgang mit traumatisierten Menschen, wird dabei praxisnah erprobt.

Wir möchten auf eine weitere Veranstaltung (Supervision) mit dem Titel "Und plötzlich steht das Trauma im Klassenzimmer", die am 14.02., 14.03., 25.04., 16.05., 13.06.2019 stattfindet, hinweisen (Suchbegriff 71104).

Ziele:
- Mögliche traumatische Reaktionen bei Kindern und Jugendlichen erkennen können
- Anregungen erfahren, um Lernprozesse vor traumatischem Hintergrund zu fördern
- Pädagogische Handlungskompetenz durch eine traumasensible Haltung erweitern

Zielgruppe
Primarstufe, Förderzentren, Sek. I Oberschule, Sek. I Gymnasium, Sek. II gymnasiale Oberstufe, Sek. II Berufsbildende Schulen
Veranstaltungsleitung
Veranstaltungsart
zentrale VA Standardseminar
Beginn
17.01.2019
Uhrzeit
15:00 - 18:00 Uhr
Stunden
3,0
Veranstaltungsort
LIS (Am Weidedamm)
21,00 €


Im LIS inhaltlich
verantwortlich
Im LIS organisatorisch
verantwortlich