Sie sind hier:
  • Praxis unterm Mikroskop II

18-65103 - Praxis unterm Mikroskop II

Die Veranstaltung ist nicht mehr aktuell und befindet sich im Archiv.

Der systemische Aspekt von Mobbing

Mobbing ist kein individuelles Problem eines Schülers/einer Schülerin oder einer Klasse, sondern betrifft das ganze System (Schule, Familie, Sozialraum)!

In diesem Workshop sollen die Möglichkeiten und die Stolperfallen einer systemischen Arbeitsweise bei Mobbing behandelt werden:
- Welches Unterstützersystem brauche ich, um die Methoden "No Blame Approach" und "Farsta" durchzuführen?
- Wo und wie finde ich im Kollegium Unterstützer/innen?
- Welche Rolle haben Schulleitung, Lehrer/innen und Sozialarbeiter/innen im Interventionsprozess?
- Wie hole ich die Eltern ins Boot?
- Welche Unterstützung kann ich von außen holen?
- Wie arbeite ich mit Widerständen im System?

Wir laden Sie ausdrücklich ein, Fallbeispiele aus Ihrer schulischen Praxis mitzubringen

Ziel ist es, das erlernte Wissen zum Unterbrechen von Mobbing im System Schule wirksam einsetzen zu können.

Die Veranstaltung ist Teil der Reihe "Was tun bei Mobbing?" Sie wendet sich an alle Teilnehmer/innen der bisher erfolgten Mobbing-Interventions-Fortbildungen der Referentin - ist aber auch offen für neugierige Zuhörer/innen, die mit den Methoden No Blame Approach und Farsta vertraut sind und sie in der Schule gewinnbringend einsetzen wollen.

Zielgruppe
Primarstufe, Sek. I Oberschule, Sek. I Gymnasium, Sek. II gymnasiale Oberstufe, Sek. II Berufsbildende Schulen
Veranstaltungsleitung
Veranstaltungsart
zentrale VA Standardseminar
Beginn
24.01.2019
Uhrzeit
15:00-18:30 Uhr
Stunden
3,5
Anmeldeschluss
17.01.2019
Veranstaltungsort
LIS (Am Weidedamm)
24,50 €


Im LIS inhaltlich
verantwortlich
Meike Herminghausen
mherminghausen@lis.bremen.de
Im LIS organisatorisch
verantwortlich
Birgit Schröder
bschroeder@lis.bremen.de