Sie sind hier:
  • WS 3N: Das interkulturelle Klassenzimmer – Ticken wir alle unterschiedlich?

18-80073 - WS 3N: Das interkulturelle Klassenzimmer – Ticken wir alle unterschiedlich?

Die Veranstaltung ist nicht mehr aktuell und befindet sich im Archiv.

Begegnen sich Menschen unterschiedlicher Kulturen im Klassenzimmer, so kann sich diese Kontaktsituation weitaus schwieriger gestalten als die Interaktion innerhalb einer kulturell homogenen Lerngruppe. Aber was wird unter "Kultur" verstanden?
Interkulturelle Kompetenz und der wertschätzende Umgang mit Vielfalt spielen daher auch in der Schule eine immer größer werdende Rolle. Dazu ist es hilfreich die Besonderheiten der eigenen kulturellen Prägung/Werteorientierung und ihre Wirkung auf Angehörige anderer Kulturen einschätzen zu können.
Perspektivwechsel, Empathiefähigkeit, interkulturelle Sensibilität und Frustrationstoleranz sind dafür notwendig. Diese Inhalte sind Grundlagen des Workshops.
Ziele:
• Erkennen und Reflektieren der eigenen Kultur- und Werteorientierung
• Sensibilisierung für die unterschiedlichen kulturell bedingten Ausgangspositionen und daraus resultierenden unterschiedlichen Arbeitsweisen
• Erkennen und Thematisieren von kulturell bedingten Irritationen/Störungen durch Analyse, Auswerten und Perspektivwechsel von „Critical Incidents“ – Fallgeschichten und Entwickeln neuer Handlungsmöglichkeiten

Zurück zur Übersicht HIER

Zielgruppe
Elementarbereich, Primarstufe, Förderzentren, Sek. I Oberschule, Sek. I Gymnasium, Sek. II gymnasiale Oberstufe, Sek. II Berufsbildende Schulen
Veranstaltungsleitung
Veranstaltungsart
zentrale VA Standardseminar
Beginn
25.03.2019
Termine
25.03.2019
Uhrzeit
13:30 - 16:00 Uhr
Stunden
2,5
Anmeldeschluss
18.03.2019
Veranstaltungsort
LIS (Am Weidedamm)


Im LIS inhaltlich
verantwortlich
Im LIS organisatorisch
verantwortlich