Sie sind hier:

Umkehr der Verantwortung - Erasmus+

, jpg, 38.1 KB

Im Kontext einer Erasmus+-Mobilität für Bildungspersonal an berufsbildenden Schulen finden in 2019 mit drei teilnehmenden Bremer berufsbildenden Schulen sowie Aus- und Fortbildungsdozent/innen des Landesinstitut für Schule Bremen (LIS) zwei Exkursionen zu kooperierenden berufsbildenden Schulen in Dänemark und Finnland statt.

Ziele der Mobilität

  • Weiterentwicklung der eigenen Unterrichtskonzepte zum selbstgesteuertem Lernen im Lernfeldunterricht
  • Erkenntniszuwachs zu den Möglichkeiten und Potenzialen von Digitalisierungskonzepten in berufsbildenden Schulen
  • Sammlung von Umsetzungsideen zur Raumgestaltung für offene, individualisierte Unterrichtssettings

Das Projekt hat eine Laufzeit von zwei Schuljahren. Die Abschlusspräsentation im Mai 2020 wird Anlass für einen Fachtag zur "Umkehr der Verantwortung" in der Bremer beruflichen Bildung insgesamt sein.