Sie sind hier:
Logo Kom.In, JPG, 5.6 KB
Kompetenzzentrum für Interkulturalität
in der Schule

Das Kompetenzzentrum "Interkulturalität in der Schule" (Kom.In) am Landesinstitut für Schule möchte Schulleitungen, pädagogische Kräfte, Eltern, Schüler und Schülerinnen in Themenbereichen der Migrationspädagogik, Interkulturalität und Diversität unterstützen.

Auf den folgenden Seiten informieren wir über unsere Fortbildungs- und Beratungsangebote, bieten die Möglichkeit zur Vernetzung, verlinken zu Materialien und informieren über Aktuelles.

Schulinterne Fortbildung (SchiF)

, jpg, 15.6 KB

Das Kom.In bietet einen (schulinternen) Workshop zur Pädagogik zwischen Islam, Islamfeindlichkeit und Islamismus für Sek I/II und berufsbildende Schulen an.

Der Workshop orientiert sich an das von ufuq.de entwickelte Kartenset „THE KIDS ARE ALRIGHT“, in dem Hintergrundinformationen gegeben und Vorschläge für den Umgang mit schwierigen Situationen, Positionen und Verhaltensweisen von Jugendlichen im Kontext von Islam, Islamfeindlichkeit und Islamismus gemacht werden.

In diesem Setting haben pädagogische Fachkräfte die Möglichkeit sich über ihre fachpraktischen Erfahrungen und Methoden mit Blick auf eine diversitätsorientierte Pädagogik auszutauschen.

Der Workshop ist für pädagogische Mitarbeiter an Bremer Schulen kostenlos und dauert ca. 90 Minuten. Weitere Workshops sind möglich und können im Sinne einer interkulturellen und diversitätsorientierten Schulentwicklung vom Kom.In angeboten bzw. betreut werden.

Schulinterne Fortbildung (SchiF)

, png, 6.5 KB

Von "Vielfalt in der Schule" zur "Vielfalt gemeinsam " in der Schule. Das Kom.In unterstützt mit dem Workshop VIELSAM! einen(inter)kulturellen Schulentwicklungsprozess.
Der Workshop bietet den Teilnehmenden die Gelegenheit ihre eigene interkulturelle Kompetenz zu reflektieren und zu fördern. Aufgrund diverser interaktiver Übungen lernen sich die Teilnehmenden untereinander besser kennen, so dass ein erster Schritt von einer "Vielfalt" zur "Vielfalt gemeinsam" möglich ist.
Dieses schulinterne Fortbildungsangebot (SchiF) richtet sich an pädagogische Fachkräfte aller Schulstufen und ist kostenlos. Der erste Workshop dauert ca. 180 Minuten. Weitere Workshops können sich nach Absprache anschließen.

Bildungsarbeit mit neu zugewanderten Schülerinnen und Schülern

Neu zugewanderte Schülerinnen und Schüler müssen sich im besonderen Maße den Herausforderungen des Alltags stellen, die sich auch auf die pädagogische Arbeit in der Schule auswirken.

Das Kom.In berät und unterstützt die pädagogischen Kräfte in migrationspädagogischen und (inter)kulturellen Themen. MEHR

Netzwerk für Pädagoginnen und Pädagogen mit Zuwanderungsgeschichte

Mit der Gründung des Bremer Netzwerks der Pädagog/innen mit Zuwanderungsgeschichte im April 2012 wurde engagierten pädagogischen Fachkräften mit Migrationshintergrund ein Forum geboten, sich in ihrer Rolle als Lehr- und Erziehungspersonen in Schule austauschen, stärken und professionalisieren zu können. MEHR