Sie sind hier:

YES! Young Economic Summit 2022

Logo YES

Heute die Welt von morgen gestalten!
Schüler:innen sind aufgefordert: Macht mit beim YES! - Young Economic Summit und findet Lösungen für globale Herausforderungen in Wirtschaft, Gesellschaft, Politik und Umwelt. In Teams (mindestens zu fünft) erarbeitet ihr Vorschläge zu zukunftsweisenden Themen.
Bewerbung bis Dezember 2021 möglich.
Link

"Selbstverantwortete Erwerbsarbeit als Perspektive für die Berufliche Orientierung" (SEVEA) - in Bremen gefördert durch die Hermann-Leverenz Stiftung

Logo Projekt SEVEA

Unternehmensgründungen mit neuen und innovativen Geschäftsideen sind – auch für die regionale Wirtschaft – eine wichtige Triebfeder ökonomischer und gesellschaftlicher Entwicklungen. Deutschland hat jedoch im internationalen Vergleich eine geringe Gründerquote, was teilweise auf ein unzureichendes Gründungsinteresse zurückzuführen ist. Hier gilt es bereits in den Schulen anzusetzen:

  • Die derzeitige Berufliche Orientierung an Schulen zeichnet sich insbesondere dadurch aus, dass das abhängige Beschäftigungsverhältnis im Fokus steht
  • Die Entrepreneurship Education (vermehrt auf Innovationen basierende Gründung) stellt nur eine Realisierungsmöglichkeit selbstständiger Erwerbsarbeit dar. Alternative Wege in die selbstständige Erwerbsarbeit z. B. durch eine Unternehmensnachfolge bleiben größtenteils unberücksichtigt.
  • Selbstständigkeit in abhängigen und unabhängigen Erwerbsformen lässt sich immer schwerer voneinander abgrenzen: so sollen auch abhängig Beschäftigte insbesondere in agil organisierten Unternehmen vermehrt als Intrapreneure unternehmerisch denken und agieren. So kann es durchaus sein, dass einem selbstständigen Paketboten mehr Vorgaben von seinem Auftraggeber gemacht werden, als einem Intrapreneur von seinem Arbeitgeber.

Das Projekt verwendet den Begriff der selbstverantworteten Erwerbsarbeit, welcher beruflich selbstständige Beschäftigungsformen sowie neue Tätigkeitsanforderungen in abhängigen Erwerbsformaten umfasst. Gemeinsam mit Lehrpersonen werden Unterrichtsmaterialien und Lehrerhandreichungen entwickelt und erprobt, die die Schülerinnen und Schüler dabei unterstützen sollen, die selbstständige Erwerbsarbeit als mögliche Option für sich zu erkennen und zu reflektieren. Zugleich sollen sich die Schülerinnen und Schüler auch kritisch mit der Selbstständigkeit auseinandersetzen; die betrifft u. a. die prekären Formen wie Scheinselbstständigkeit oder Uberisierung). Die Unterrichtsmaterialien sind modular konzipiert, sodass sie flexibel in der gymnasialen Oberstufe und dem beruflichen Gymnasium eingesetzt werden können.

Wenn Sie Interesse an dem Projekt und oder den Materialien haben, wenden Sie sich gerne an Herrn Prof. Dr. Rudolf Schröder ( schroeder@ioeb.de) oder Dr. Tina Fletemeyer ( fletemeyer@ioeb.de).

Wirtschaftsunterricht digital gestalten

Auszug Padlet Wirtschaftsunterricht digital

Möglichkeiten Wirtschaftsunterricht digital zu gestalten sind im letzten Jahr zunehmend in den Vordergrund gerückt. Das im Rahmen eines Forschungsprojekts erarbeitete Padlet (digitale Pinnwand) führt wichtige Links zu Materialien, Werkzeugen und wissenswerten Informationen zusammen. Die Nutzer:innen haben damit die Möglichkeit sich einen Überblick zu verschaffen, selbst entwickelte Materialien zu teilen sowie sich im Sinne einer fortlaufenden Reflexion zu Erfahrungen, Problemen, Fragen etc. auszutauschen.
Padlet Wirtschaftsunterricht digital gestalten

Wettbewerbe zu unternehmerischer Selbstständigkeit

Eine Alternative zur Gründung einer Schülerfirma kann die Teilnahme an einem Wettbewerb sein. Schülerinnen und Schüler entwickeln kreative Geschäftsideen und erstellen dazu ihren Business-Plan. WEITER

Ökonomische Bildung - Verbraucherbildung

Logo Materialkompass

Eine Übersicht über frei erhältliche Unterrichtsmaterialien zu allen Themen der Verbraucherbildung bietet der Materialkompass der Verbraucherzentrale. WEITER

Unterrichtsmaterial "Finanzen und Versicherungen"

Junge Leute fit machen, damit sie nach der Schule ihre Finanzen selbst regeln können – das gelingt mit dem neuen Unterrichtsmaterial „Finanzen und Versicherungen – was Berufseinsteiger brauchen und was nicht“ der Stiftung Warentest.
WEITER

Experimente im Wirtschaftsunterricht

Marktpreisbildung am Beispiel eines Apfelmarktes. Experimente zur Veranschaulichung von wirtschaftlichen Zusammenhängen sind nicht neu. Sie bieten eine gute Möglichkeit für Schüler*innen zur interaktiven Auseinandersetzung mit Grundproblemen der Ökonomie. Hier finden Sie einige Literaturhinweise. WEITER