Sie sind hier:

Berufsorientierung in der Schule (IHK) - eine Qualifizierungsreihe für BO-Lehrkräfte

Abschlussfeier

Die Qualifizierungsreihe wurde für die zum Schuljahr 2016/17 eingesetzten Berufsorientierungs-Kräfte vom LIS mit der Senatorin für Kinder und Bildung in Kooperation mit der Handelskammer Bremen - IHK für Bremen und Bremerhaven - eingerichtet. Kooperationspartner wie SCHULEWIRTSCHAFT Bremen, die Agentur für Arbeit und weitere sind ebenfalls eingebunden.
Sie basiert auf einem Konzept, das bundesweit von der IHK-Organisation unter Einbeziehung von LIS und IÖB (Institut für Ökonomische Bildung) entwickelt wurde.

Abschluss

Die feierliche Übergabe der Zertifikate
fand am am 15. Mai 2018
im Haus Schütting statt.

Die Teilnehmenden erhielten bei Nachweis einer regelmäßigen Teilnahme und erfolgreichem Abschlusskolloquium ein IHK-Zertifikat mit der Bezeichnung: "Berufsorientierung in der Schule (IHK)".
Ziel der Fortbildungsreihe war die Qualifizierung zur Gestaltung der Beruflichen Orientierung an Schulen. Dies betraf u. a.

  • Kenntnisse zum Berufsbildungssystem
  • die Gestaltung wichtiger Methoden der Berufsorientierung, z. B. Betriebspraktika
  • die Entwicklung und Weiterentwicklung systematischer schulischer Konzepte zur (Studien- und) Berufsorientierung
  • die zielgerichtete Zusammenarbeit mit Unternehmen, Kammern, Berufsberatung und anderen Akteuren
  • eine Praxisphase im Unternehmen

Im LIS verantwortlich:
Claudia Schettler
cschettler@lis.bremen.de