Sie sind hier:

Coding mit Calliope

Kinderhände halten einen Calliope Mikrocontroller, png, 79.1 KB

Der "Calliope" (https://calliope.cc) ist ein Mikrocontroller, mit dem schon Schülerinnen und Schüler in der Grundschule erste Programmiererfahrungen sammeln können. Er bietet aber auch viele Möglichkeiten zum vertieften Arbeiten ab der Sekundarstufe I. Die kleine sternförmige Platine bringt erstaunlich viel Ausstattung mit. Neben verschiedenen LEDs, Bewegungs-, Temperatur- und Beschleunigungssensoren, Bluetooth, sind auch ein Lautsprecher und ein Mikrofon auf dem Calliope untergebracht.

Der Calliope kann über verschiedene grafische Editoren programmiert werden. Programmierbefehle werden dabei in Form von grafischen Bausteinen zu einem Programm gebaut, das dann auf den Calliope übertragen und dort ausgeführt wird.

Das Zentrum für Medien hat in Zusammenarbeit mit der Universität Bremen in einem Pilotprojekt Möglichkeiten zum Einsatz des Calliope in der Grundschule untersucht (zum Nachlesen der Abschlussbericht der Explorationsstudie). In der Folge werden mehrere Fortbildungsreihen durchgeführt und Schulen mit Klassensätzen ausgestattet.

Ansprechpartner sind unsere pädagogischen Mitarbeiter Jörn Frankenfeld (joern.frankenfeld@lis.bremen.de) und André Sebastiani (andre.sebastiani@lis.bremen.de) .