Sie sind hier:
  • Blade Runner

18-90320 - Blade Runner

Ausgebucht, wir führen eine Warteliste.

Ein Genre-Klassiker im Unterricht

Im Jahr 2019 wird die Verstädterung und Umweltzerstörung neue Dimensionen angenommen haben, Genetikkonzerne werden zu den großen Global Playern gehören und eine Zweiklassengesellschaft zwischen Menschen und menschenähnlichen Maschinen wird entstanden sein. So zumindest sieht die düstere Zukunftsvision von Ridley Scotts 1982 entstandenem Science-Fiction-Film „Blade Runner“ aus.
Heute wissen wir, dass alles anders gekommen ist. Und doch hat „Blade Runner“ nicht an Relevanz verloren. Die dystopische Welt, die er uns präsentiert, ist noch immer unbequem und glaubwürdig und regt dazu an, sich mit den politischen Visionen des Films ebenso zu befassen wie mit den philosophischen Fragen, die ganz eng mit technologischer Machbarkeit in Verbindung stehen: Welchen Einfluss haben global agierende Unternehmen heute auf die Politik und die Gesellschaft? Wie steht es um soziale Gerechtigkeit? Wie gehen wir mit unserer Umwelt um? Welche Rolle kann/soll/darf Gentechnik spielen? Wie definieren wir uns über unsere (vermeintlichen) Erinnerungen? Und was bedeutet es eigentlich, ein Mensch zu sein, wenn auch menschenähnliche Maschinen plötzlich fühlen können und leben wollen?

Ziele:
In dieser Fortbildung werden wir uns intensiv mit dem Science-Fiction-Klassiker auseinandersetzen, der auch Bestandteil des Filmkanons der Bundeszentrale für politische Bildung ist. Nach Sichtung des Films werden wir uns mit der filmischen Umsetzung beschäftigen sowie unterrichtsrelevante Bezüge (etwa zu Deutsch, Englisch, Politik, Ethik, Sozialkunde und Kunst) herstellen. Vergleiche mit anderen, thematisch ähnlich gelagerten Science-Fiction-Filmen wie „Ex Machina“, „Metropolis“, „Ghost in the Shell“, „Matrix“ und der Fortsetzung „Blade Runner 2049“ (USA 2017) runden die Fortbildung ab. Über „Blade Runner“ hinaus will die Fortbildung veranschaulichen, inwiefern sich auch Genrefilme gewinnbringend in den Unterricht einbinden lassen und neue Zugänge zu bekannten Themen ermöglichen.

Zielgruppe
Sek. I Oberschule, Sek. I Gymnasium, Sek. II gymnasiale Oberstufe, Sek. II Berufsbildende Schulen
Veranstaltungsleitung
Veranstaltungsart
zentrale VA Standardseminar
Beginn
06.03.2019
Uhrzeit
09:00 - 17:00 Uhr
Stunden
8,0
Anmeldeschluss
27.02.2019
Veranstaltungsort
City 46, Kommunalkino, Birkenstr. 1, 28195 Bremen
56,00 €


Im LIS inhaltlich
verantwortlich
Britta Düsterhoff
bduesterhoff@lis.bremen.de
Im LIS organisatorisch
verantwortlich

Ticketsymbol Hier anmelden