Sie sind hier:

Verpflichtende diagnostische Verfahren im Land Bremen

In der Grundschule werden zum Schuleingang Ergebnisse der schulärztlichen Untersuchungen durch das Gesundheitsamt, Sprachstandserhebungen durch Verfahren wie CITO und Mirola gleich zu Beginn des ersten Schuljahres und VERA-3 in der dritten Jahrgangsstufe als länderübergreifendes Testinstrumentarium eingesetzt.

Die Sekundarstufe I hat zu Beginn der 5. Jahrgangsstufe die Ermittlung der Lernausgangslagen ihrer Schülerinnen und Schüler zu leisten. VERA-8 liefert länderübergreifende Ergebnisse. Die Ergebnisse der Zentralen Abschlussprüfungen (ZAP) sind dann eine Basis für die weitere Schullaufbahn der Schülerinnen und Schüler.

In der Sekundarstufe II geht es um die Zentralen Abschlussprüfungen in der Berufsoberschule und den Prüfungen zur Fachhochschulreife (in den Fachoberschulen und Zweijährigen Höheren Handelsschulen) sowie um die Zentralabiturprüfung. Die Abiturientinnen und Abiturienten müssen in den Veranstaltungen un dMaßnahmen zur Berufs- und Studienorientierung begleitet werden. Lehrer und Lehrerinnen können in dem Kontext neben der Peergroup wichtige Dialogpartnerinnen und Partner sein.


















Jahrgangsstufe Pädagogische Diagnostik: Verfahren zur Ermittlung individueller Lernstände bzw. Lernausgangslagen Gruppenbezogene Verfahren zur Standardsicherung, die auch diagnostische Informationen liefern Einzelfalldiagnostik aus den Bereichen Medizin und Psycholgoie, Sonderpädagogische Feststellungsdiagnostik
Stadt Bremen Bremerhaven Land Bremen Land Bremen
Vor der Einschulung CITO-Test CITO-Test Schulärtztliche Untersuchung
1 CITO-Test (nur für zuvor geförderte Kinder)
Mirola
"Schreibprobe: Alphabetische Kompetenz" (BLIK)
KEKS
Mirola
*
2 Lese-Rechtschreibscreening am Ende der 2. Jahrgangsstufe (BSLT, Rechtschreibung 2+) KEKS
BRT
*
3 KEKS
BRT
VERA-3 (Deutsch, Mathematik) *
4 Feststellung Standarderreichung Deutsch und Mathematik (Übergangsentscheidung) KEKS *
5 Fördermaterialien Deutsch (Cornelsen) mit Einstufungstests und Arbeitsblättern für die Klassen 5-10 *
6 " Parallelarbeiten (Deutsch, Mathematik, Englisch) *
7 " *
8 " VERA-8 (Deutsch, Mathematik, Englisch) *
9 " *
10 " ZAP (Deutsch, Mathematik, Englisch) *
11 *
12 ZAP in Fachoberschulen und Zweijährigen Höheren Handelsschulen
Zentralabitur Gymnasium
*
13 Zentralabitur Oberschule *
nach 13 Zentrale Abiturprüfungen in Berufsoberschulen


* Anlassbezogene Einzelfalldiagnostik der Schulen in Zusammenarbeit mitZuPundReBUZ(zum Beispiel bei Lese-Rechtschreibschwäche, Dyskalkulie, besonderen Begabungen, sozial-emotionalen Auffälligkeiten)