Sie sind hier:

Zentrale Abschlussprüfungen in der Sekundarstufe I

Prüfungstermine im Schuljahr 2017/2018

  • 15.03.2018 - Herkunftssprache

Die Prüfungstermine für das Schuljahr 2017/2018 (siehe Verfügung Nr. 12/2017 (pdf, 24 KB)) sind wie folgt festgelegt:

  • 14.05.2018 - Mathematik
  • 16.05.2018 - Deutsch
  • 18.05.2018 - Englisch

Die Nachholtermine finden statt am:

  • 28.05.2018 - Mathematik
  • 30.05.2018 - Deutsch
  • 01.06.2018 - Englisch.

Im Anhang zur Verfügung Nr. 12/2017a (pdf, 56.7 KB) wird über die Themenschwerpunkte sowie über die Bearbeitungszeit in den schriftlichen Prüfungen informiert.

Die mündlichen Prüfungen können in der Zeit vom 23.04.2018 bis zum 12.06.2018 durchgeführt werden (vgl. Verfügung Nr. 12/2017). Die Aufgaben für die mündliche Prüfung werden von der prüfenden Lehrerin oder dem prüfenden Lehrer gestellt.

Zentrale Prüfung in der Herkunftssprache

Unter bestimmten Voraussetzungen ist es möglich, dass Schülerinnen und Schüler am Ende der Sekundarstufe I die Zentrale Prüfung in der Herkunftssprache als Ersatz für die Prüfung in der ersten Fremdsprache Englisch schreiben. Diese Möglichkeit besteht ebenfalls für Schülerinnen und Schüler der Berufsorientierungsklassen mit Sprachförderung.

An der Zentralen Prüfung in der Herkunftssprache können außerdem Schülerinnen und Schüler teilnehmen, um die Belegpflicht einer zweiten Fremdsprache für die gymnasiale Oberstufe zu erfüllen.

Einzelheiten zu den Voraussetzungen und zum Anmeldeverfahren entnehmen Sie bitte der Verfügung Nr. 57/2017 ( Zentrale Prüfungen in den Herkunftsprachen (pdf, 100 KB)) der Senatorin für Kinder und Bildung sowie dem dazugehörigen Anhang.

Bitte beachten Sie unbedingt die Meldefrist für die Prüfung in der Herkunftssprache und senden Sie die gesammelte und abschließende Meldungen von Schüler/innen zu Zentralen Prüfungen in den Herkunftssprachen (docm, 35.4 KB) Ihrer Schule bis zum 08.11.2017 an die Senatorin für Kinder und Bildung bzw. an den Magistrat Bremerhaven!

Schriftliche Abschlussprüfungen

Je nach Kursniveau bearbeiten die Schülerinnen und Schüler die Aufgaben auf

  • grundlegendem Anforderungsniveau oder
  • erweitertem Anforderungsniveau.

Einzelheiten zu den Abschlüssen entnehmen Sie bitte der

  • Verordnung über die Sekundarstufe I der Oberschule (Abschnitt 4) sowie der
  • Verordnung über die Prüfungen zu den Abschlüssen der Sek.I,

die auf der Homepage der Senatorin für Kinder und Bildung zum Herunterladen zur Verfügung stehen.

Seit dem Schuljahr 2015/2016 gibt es zudem für Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, die Einfache Berufsbildungsreife über Zentrale Abschlussprüfungen zu erwerben, wenn ab dem Ende der 9. Jahrgangsstufe oder später keine Zuerkennung aufgrund des Notenbildes erfolgen konnte. Weitere Informationen dazu finden Sie im Infoschreiben 96/2015 (pdf, 20.9 KB) "Neue Wege zur Einfachen Berufsbildungsreife an der Oberschule".

Berufsfachschulen

Auch Schülerinnen und Schüler an Berufsfachschulen, die die Erweiterte Berufsbildungsreife oder den Mittleren Schulabschluss erwerben wollen, nehmen an den Zentralen Abschlussprüfungen teil. Um der beruflichen Ausrichtung gerecht zu werden, werden die Prüfungen der allgemeinbildenden Schulen durch ein „berufliches Fenster“ ergänzt. Weitere Informationen zu den Berufsbildenden Schulen finden Sie auf der Homepage der Senatorin für Kinder und Bildung. Zur Homepage der SKB

ZAP-Internetportal

Für die Vorbereitung und Durchführung der Zentralen Abschlussprüfungen sind die Oberschulen und Gymnasien im Land Bremen an das ZAP-Internetportal des Landesinstituts für Schule angebunden, über das die Bestellung der Prüfungsunterlagen sowie die Eingabe und Rückmeldung der Ergebnisse organisiert wird.

Wir haben zur Nutzung des Internetportals ein Manual (pdf, 3.4 MB) zusammengestellt, in dem alle Funktionen des Internetportals genau beschrieben werden und die Eingabe der Schülerergebnisse detailliert erklärt wird.