Sie sind hier:
  • Kulturelle Vielfalt im pädagogischem Alltag

17-64313 - Kulturelle Vielfalt im pädagogischem Alltag

Interkulturelle Kompetenz als Schlüsselqualifikation

Kulturelle Vielfalt ist die Realität im pädagogischen Alltag. Eine reflektierte Auseinandersetzung mit Menschen, mit anderen soziokulturellen Hintergründen kann auf Grundlage der Bewusstwerdung der eigenen - ganz individuellen - kulturellen Verortung funktionieren. Also, wo stehe ich selbst (persönlich und im Rahmen meiner gesellschaftlichen Umgebung), warum stehe ich dort und wo will ich vielleicht hin in Sachen meiner individuellen kulturellen Orientierung? Dazu gehört auch die Kenntnis der Vielfalt unterschiedlicher Ausgangssituationen für Menschen, die nicht der Mehrheitsgesellschaft angehören.

In der interkulturellen pädagogischen Arbeit sollte ein selbstreflektierter Umgang mit der Thematik - also auch der Blick auf die eigene kulturelle Verortung und Geschlechtsidentität - und in der Folge der Respekt vor anderen Normensystemen Voraussetzung sein.

Ziele:
- Eigenes Handeln im pädagogischen Alltag reflektieren
- Kulturelle Vielfalt als Realität in pädagogischen Handlungsfeldern erkennen
- Eigene interkulturelle Kompetenz erweitern

Zielgruppe
Primarstufe, Sek. I Oberschule, Sek. I Gymnasium, Sek. II gymnasiale Oberstufe, Sek. II Berufsbildende Schulen
Veranstaltungsleitung
Veranstaltungsart
zentrale VA Standardseminar
Beginn
24.05.2018
Uhrzeit
15:30 - 18:00 Uhr
Stunden
2,5
Anmeldeschluss
17.05.2018
Veranstaltungsort
LIS (Weidedamm)
17,50 €


Im LIS inhaltlich
verantwortlich
Im LIS organisatorisch
verantwortlich

Ticketsymbol Hier anmelden