Sie sind hier:
  • Umgang mit Heterogenität in der beruflichen Bildung

18-61299 - Umgang mit Heterogenität in der beruflichen Bildung

Ideen und Methoden für ein differenziertes Lernangebot (SchiF)

Auch in den beruflichen Bildungsgängen werden die Lerngruppen hinsichtlich ihrer Lernvoraussetzungen sowie ihres betrieblichen und privaten Umfeldes zunehmend heterogener. Um alle Schülerinnen und Schüler gleichermaßen zu fördern und zu fordern damit das angestrebte Ausbildungsziel erreicht werden kann, ist ein differenziertes Lernangebot notwendig.

Diese Veranstaltung wird als schulinterne Fortbildung angeboten und kann im Umfang und Inhalt auf die Bedürfnisse der jeweiligen Schule angepasst werden.

Terminanfragen hierzu richten Sie bitte direkt an den Referenten Herrn Michael Kleiner: mkleiner@lis.bremen.de

Ziele:
Im Rahmen der Fortbildungsveranstaltung werden Methoden der Binnendifferenzierung vorgestellt und erprobt. Dabei steht die Umsetzung in die Unterrichtspraxis im Vordergrund.

Zielgruppe
Sek. II Berufsbildende Schulen
Veranstaltungsleitung
Veranstaltungsart
schulinterne Fortbildung
Ende
03.07.2019
Stunden
2,0


Im LIS inhaltlich
verantwortlich
Dr. Dietmar Ludwig
dludwig@lis.bremen.de