Sie sind hier:

Medien und Diagnostik

Zwei Schülerinnen hinter einem Computer, jpg, 60.3 KB

Medien können sowohl als Informationsquelle für Lehrkräfte zum Themenkomplex dienen als auch als Diagnostikwerkzeuge selbst beziehungsweise zur Unterstützung eingesetzt werden. Interessant sind Medien, die nach absolvierter Übung nicht nur eine Diagnose erstellen, sondern auch passgenaue Förderungen anbieten. Dabei ist kritisch zu prüfen, inwieweit die Unterstützungsangebote sich tatsächlich am individuellen Bedarf der einzelnen Schülerinnen und Schülern orientieren.

Mit Hilfe von Lernsoftware kann die Wahrnehmung des individuellen Leistungsstandes der Lernenden unterstützt und eine Lernweg begleitende Diagnostik und Unterstützung etabliert werden. Dabei ist Software immer nur eine Hilfe für die Arbeit der Lehrkraft und ersetzt sie nicht.

Zur Eigenkontrolle für Schülerinnen und Schüler und zur Dokumentation der Lernentwicklung eignen sich zum Beispiel ePortfolios oder elektronische Lerntagebücher in Form eines Blogs.

Geeignete Programme können helfen, die diagnostisch erhobenen Ergebnisse übersichtlich zusammenfassen und den Überblick über Entwicklungen zu erleichtern

Software mit Diagnose-Angeboten

Bestimmte Arten von Lernsoftware bieten die Möglichkeit zur Binnendifferenzierung, zum selbstgesteuerten Arbeiten nach eigener Schwerpunktsetzung, zum individualisierten Lernen. Manche Angebote erlauben dabei den Lernenden eine Eigendiagnose. Andere Angebote verfügen über einen Zugriff für Lehrkräfte mit Möglichkeiten zur Lernerfolgsanalyse – vorausgesetzt, die Software ist entsprechend angelegt mit individuellen Schülerzugängen.
Im Idealfall enthält die Software im Anschluss an die Diagnose individuell auf den Lernstand zugeschnittene Übungs- und Vertiefungsmöglichkeiten.
Einige Beispiele für solche Software-Angebote sind:

  • Grundschuldiagnose Mathe und Deutsch Klasse 2 bis 4 (Schroedel)
  • Klasse 5 / 7 / 9 Online-Diagnose Mathe – Deutsch (Verlagsgemeinschaft)
  • Lernwerkstatt (Medienwerkstatt Mühlacker – ist in vielen Schulen im Einsatz)
  • bettermarks, Klasse 4 bis 8 Mathematik (bettermarks GmbH)
  • weitere Angebote von Verlagen wie Klett und Cornelsen

Tauglichkeitsprüfungen für einige dieser Produkte sind durchgeführt (siehe ADiS 5) und werden in Zukunft vom Koffer aufgegriffen und erweitert.

Medien zum Thema Diagnostik

In der MedienOnline Datenbank können die Angebote des Medienverleihs im Zentrum für Medien des LIS recherchiert werden. Verleihmedien können reserviert und abgeholt, Online-Medien nach Erhalt eines persönlichen Zugangs heruntergeladen werden. Von Youtube bis zu wissenschaftlichen Instituten finden sich im Netz vielfältige Angebote zum Thema.

Medienempfehlungen des Zentrums für Medien (pdf, 445.1 KB) zum Herunterladen.

Schulung von Lehrkräften

Für den Umgang mit Lernsoftware und Werkzeugen nutzen Sie die Fortbildungsangebote des Zentrums für Medien.